IMPFUNG & KLIMA

Schutzdauer...

Gelbfieber: 10 Jahre

Diphtherie: 10 Jahre

Cholera: 2 Jahre

IMPFUNGEN

Gelbfieberzonen

Besucher die aus einer Gelbfieber- oder Cholerazone nach Uganda einreisen, oder ein solches Land passiert haben (die meisten tropischen afrikanischen Gebiete und Südamerika), müssen eine international gültige Impfbestätigung gegen Gelbfieber und Cholera vorweisen können. Flugreisende die ein solches Land lediglich durch die Transitzone eines örtlichen Flughafens durchquert haben, sind hiervon ausgenommen.

 

Da Uganda in einer Malariazone liegt, sollten Reisende Malariaprophylaxe rechtzeitig vor Antritt der Reise einnehmen und - entsprechend der Gebrauchsinformationen des Medikamentes - auch nach der Rückkehr in das Heimatland. Ungeachtet dessen sollte man sich vor Stichen von Moskitos durch die Anwendung von Insektenschutzmitteln schützen und jedenfalls unter Moskitonetzen schlafen. Es ist ratsam nur abgekochtes Wasser, oder Wasser aus Flaschen zu trinken und nicht in Teichen oder anderen stehenden Gewässern zu schwimmen.

 

Führen Sie spezielle Medikamente und Erste Hilfe Ausrüstung, die Sie für Ihren eigenen Bedarf benötigen, mit sich, da deren Verfügbarkeit im Lande eingeschränkt ist. Die meisten Apotheken in den größeren Städten haben Montag bis Freitag von 8:30 bis 12:30 und von 14:00 bis 17:00 Uhr, sowie am Samstag von 8:00 bis 13:00 Uhr, geöffnet. An Sonn- und Feiertagen, sowie außerhalb der vorgenannten Geschäftszeiten sind Medikamente kaum erhältlich.

 

Weitere Informationen und Empfehlungen finden Sie auf www.tropeninstitut.at

KLIMA (Aktuelles Wetter)

Temperatur & Niederschlag

Einer der Hauptgründe aus denen Uganda von Europäern seit jeher geschätzt wurde, ist das nahezu mitteleuropäische Klima. Im Gegensatz zu den meisten afrikanischen Regionen besteht in Uganda ein ausgeglichenes, gemäßigtes Klima, dessen höchste und niedrigste Temperaturen in einem angenehmen Verhältnis für den Organismus stehen. Durch die spürbare Abkühlung während der Nacht ist ein erfrischender Schlaf gewährleistet.

Dies soll und darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Kraft der Sonne durch die Lage am Äquator  während des Tages nicht unterschätzt werden darf.

 

Die Niederschlagsmengen und deren Verteilung während des gesamten Jahres ohne Trockenperioden machen Uganda zu einem fruchtbaren, blühenden Land. Die in Europa als Zimmerpflanzen bekannten Gewächse sind in Uganda als Bäume zu bestaunen. Nicht zuletzt aufgrund des günstigen Klimas besteht der überwiegende Teil der Wirtschaft der Republik Uganda aus Landwirtschaft. In der gemäßigten "Regenzeit" April und Mai fallen die Niederschläge zumeist als kurze Platzregen. Mehrstündige Regenfälle kommen nur selten vor. Aus diesem Grund ist jede Jahreszeit für Reisen geeignet und bietet spezifische Reize.